「青頭巾」終焉(其の一)

「江月照松風吹 永夜清宵何所為」
ーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーー

快庵禅師が阿闍梨に与えたこの言葉…。

訳すれば「入り江には清らかな月の光が差し、松吹く風は
爽やかな声を立てている。この永い夜の清らかな宵の景色
は、何の為にあるのか。」


ところで全くの的外れかもしれないが、この「江月照松風吹
永夜清宵何所為」を読んで思い出したのは、グスタフ・マー
ラー作曲「大地の歌(6楽章)」だ…。
ーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーー
Die Sonne scheidet hinter dem Gebirge,

In alle Taler steigt der Abend nieder
Mit seinen Schatten,die voll Kuhlung sind.

O sieh! Wie eine Silberbarke schwebt
Der Mond am blauen Himmelssee heraut.

Ich spure eines feinen Windes Wehn Hinter
den dunklen Fichten!

Der Bach singet voller Wohllaut durch
dass Dunkel.

Die Erde atmet voll von Ruh und Schlaf.

Alle Sehnsuchtwill nun traumen.

Die muden Menschen gehn heimwarts,Um im
Schlaf vergessnes Gluck Und Jugend neu
zu lernen!

Die Vogel hocken still in ihren Zweigen.

Die Welt schlaft ein!

Es wehet kuhl im Schatten meiner Fichten.

Ich stehe hier und harre meines Freundes.

Ich harre sein zum letztten Lebewohl.

Ich sehne mich, o Freund, an deiner Seite

Die Schonheit dieses Abends zu geniessen.

Wo bleibst du? Du lasst mich langallein!

Ich wandle auf und nieder mit meiner Laute

Auf Wegen, die von weichem Grase schwellen.

O Schonheit! O ewigen Liebns-Lebens-trunkne
Wwlt!

Er stieg vom Pferd und rechte ihm den Trunk

Des Abschieds dar. Er fragte ihn,wohin
Er fuher und auch warum es musste sein.

Er sprach, ud seine Stimme war umflort:Du,
mein Freund,

Mir war auf dieser Welt das Gluck nicht hold!

Wohin ich geh? Ich geh ich wandre in die Berge.

Ich suche Ruhe fur mein einsam Herz

Ich wandle nach der Heimat! Meiner Statte.

Ich werde niemals in die Ferne schweifen.

Still ist mein Herz und harret seiner Stunde!

Dieliebe Erde alluberall bluht auf im Lenz und grunt

Aufs neu! Alluberall und ewig blauen licht die Fernen!

Fwig ....fwig.....

ーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーーー

ちなみに…ウムラウト無しで書き記しましただ。。。

とにかくこれがマーラーの「大地の歌(6楽章)」のドイツ語による詩。
[PR]
by stavgozint | 2008-10-12 11:38 | 「青頭巾」
<< 「青頭巾」終焉(其のニ) 「青頭巾」展開部其の六 >>